Büro Heide Telefon (0049) 481-89154
Büro Heide Fax (0049) 481-8561895
Mobiltelefon (0049) 162-6341690

Europaschule

Jahresinformationen zu den europabezogenen Aktivitäten des Jahres 2019

Schuljahr Strategisches Ziel Messgröße(n) Zielgröße(n) Aktion(en) Ergebnis
Die Integration europäischer Themen in den Unterricht          
Fremdsprachen lernen

Sonderpädagogische Förderung in der 2er-Gruppe durch Frau Finkel
Erweiterung des Basiswortschatzes ( Zahlen, Daten, Monate, Wochentage, Jahrezeiten, usw.)
Einüben der Uhrzeiten
Hinführung zur Mediation auf ESA-Niveau in Partnerarbeit ( Sprachmittlung Englisch - Deutsch, Deutsch-Englisch)
Anglizismen in der deutschen Umgangssprache sowie in Medien und bei Produkten erkennen und verstehen.

       
Projektorientierte Schulpartnerschaften und Praktika          
Personalqualifizierung und Personalentwicklung          
Die Europaschule in der Region          
Qualitätssicherung          

Jahresinformationen zu den europabezogenen Aktivitäten des Jahres 2020

Schuljahr Strategisches Ziel Messgröße(n) Zielgröße(n) Aktion(en) Ergebnis
Die Integration europäischer Themen in den Unterricht Rückmeldung aus der Integration und aus dem Stammunterricht: europäische Gerichte kochen
europäische Länder kennen lernen
Integration von Migranten
Erstellung eines Europa-Weihnachtskalender (je Land ein Steckbrief + Europa-Puzzle) (Integration SGS Heide)
    Verbraucherbildung
Projektunterricht
Vorstellung der SuS zu ihren Heimatländern
Übungen und diff. Arbeitsmaterialien im Englischunterricht
 
Fremdsprachen lernen

Erweiterung des Wortschatzs, freies Sprechen fördern
Sonderpädagogische Förderung in der 2er-Gruppe durch Frau Finkel
Erweiterung des Basiswortschatzes ( Zahlen, Daten, Monate, Wochentage, Jahrezeiten, usw.)
Einüben der Uhrzeiten
Hinführung zur Mediation auf ESA-Niveau in Partnerarbeit ( Sprachmittlung Englisch - Deutsch, Deutsch-Englisch)
Anglizismen in der deutschen Umgangssprache sowie in Medien und bei Produkten erkennen und verstehen.

    Besuch von französischen sozialpädagogischen Assistentinnen im Rahmen eines KA1-Projektes (Absage wegen Covid-19)  
Projektorientierte Schulpartnerschaften und Praktika       Projekttreffen in Belfast zum Thema "Communicate with us" (Absage wegen Covid-19)  
Personalqualifizierung und Personalentwicklung          
Die Europaschule in der Region          
Qualitätssicherung          

Die Friedrich-Elvers-Schule wurde am 16. Januar 2015 als erstes Förderzentrum in Schleswig-Holstein zur Europaschule ernannt.Inklusion bedeutet die Wertschätzung und die Anerkennung von Andersartigkeit in Bildung und Erziehung. Heterogenität in einer Klassengemeinschaft, an einer Schule, in einer Gesellschaft kann als normale Begebenheit betrachtet werden. In unserem Heimatland sowie im geeinten Europa stoßen wir täglich auf diese Vielfalt. Hiermit sind auch unsere Schülerinnen und Schüler konfrontiert. Wollen wir Inklusion konsequent leben, bedeutet dies, sich für die Europäische Vielfalt zu öffnen. Diese Öffnung verwirklicht  die Friedrich-Elvers-Schule gemeinsam mit ihren Schülerinnen und Schülern sowie den Lehrerinnen und Lehrern bereits aktiv. Ein Förderzentrum, das seinen Schülerinnen und Schülern Europaerfahrungen ermöglicht, ist aus unserer Sicht im positiven Sinne exklusiv. Unsere Bemühungen um den internationalen Austausch sind inhaltlich vergleichbar mit denen preisgekrönter Regelschulen. Allerdings erscheinen sie bei genauerer Betrachtung unter einem anderen Licht:Die PISA-Studie (Programme for International Student Assessment) hat eindrucksvoll gezeigt, dass nach wie vor auch die sozioökonomische Herkunft eines Kindes in unserem Land Informationen zur FES seine Bildungschancen entscheidet. Dies erleben wir in unserer täglichen beruflichen Praxis in allen sonderpädagogischen Arbeitsfeldern. Europäische Aktivitäten bedeuten deshalb für die Friedrich-Elvers-Schule eine besondere Herausforderung. Die Quote der Kinder und Jugendlichen mit sonderpädagogischem Förderbedarf, die gemeinsam an einer Regelschule mit anderen Kindern und Jugendlichen leben und lernen, liegt im Zuständigkeitsbereich unseres Förderzentrums bereits bei Informationen zur FES 80%. Die Erfahrungen und Einsichten, die wir bisher im internationalen Austausch mit anderen europäischen Kolleginnen und Kollegen sammeln konnten, haben uns verändert. Wir setzen viel Kraft daran, diese Erfahrungen und Einsichten im Sinne eines Kompetenztransfers in die Inklusionsbemühungen gewinnbringend einfließen zu lassen.


Schülerinnen und Schüler mit Förderbedarf sind Kinder Europas!



Die Friedrich-Elvers-Schule betreut in der Integration und Prävention Förderschüler aus sehr vielen verschiedenen Nationen mit unterschiedlichsten Muttersprachen. Allein in der Klaus-Groth-Schule in Heide sind Kurden, Türken, Libanesen, Iraner, Ägypter, Bosnier, Russen und Italiener vertreten.    

Erstes Comenius-Projekt – Verknüpfung mit dem Europäischen Projekt Linden grüßt Linden (1974) – Linden in Österreich, Belgien, Deutschland, Frankreich, Holland und Spanien 1999 - 2002
Flagge Polen mit Staatswappen Comenius-Besuch in Kielce / Polen Mai 2007
Comenius-Informationsveranstaltung November 2007 Kiel
Flagge Nordrhein-Westfalen Kontaktseminar September 2008 Maischoss / Bonn
 IQSH-Schulleiterfort-bildung in Oslo November 2008
Comenius-Besuch in Targoviste Rumänien 14. – 17.01.2009
Besuch der Pilehaveskolen in Dänemark Oktober 2009
Targoviste / Rumänien 06.10.-10.10.2010

Comenius Reise nach Larnaca, Zypern Herbst 2010

Comenius-Regio-Info.-Veranstaltung Kiel 08.12.2009
IQSH-Schulleiterfortbildung in Südtirol September 2009
Besuch aus Rumänien + Zypern in Heide, Lunden und Wesselburen 27.04.-01.05.2010
Besuch Brüssel EU-Parlament und Nato, Mai 2010
Hospitationsprogramm Olga Polubinskas Wolgograd November 2010
Comenius Kontaktseminar in Alden Biesen, Belgien 01. - 05.12.2010
Besuch einer Klasse der Pilehaveskoen Assens, Dänemark in Lunden 05.05.20111
Großbritannien Flagge Comenius-Besuch in Middlesbrough, Großbritannien 09.05.-13.05.2011
Etwinning Kontaktveranstaltung in Göteborg Juni 2011
Schweizerischer Austauschkongress Luzern November 2011
Vorbereitender Besuch Schulpartnerschaft mit CPEE Immaculata Conception Barcelona / Spanien Januar 2012
Fahne Nordfriesland Comenius-Nachtreffen mit Schulklassen aus Zypern, Großbritannien, Lahr und Lunden in St.Peter-Ording, 13.05.-17.05.2013
Comeniusprojekt "Motivate us!" - Vorbereitender Besuch in Wien, Österreich 15. - 19.01.2013
Teilnahme am Europa-Qualifizierungsseminar 03.-09.-05.09. 2013
Aktuelles Comenius-Projekt Motivate us Kick off Veranstaltung in Heide Oktober 2013
Mini-Referendariat der Deutsches Auslandsgesellschaft, 02.-26.02.2013     
Sprachfortbildungen
Schottland Flagge  
Tagung der Comenius-Planungsgruppe 19.11.2013
Comenius-Abschlusstagung "motivate us" Kopenhagen / Dänemark Juni 2015
Oktober 2015 ETwinning-Projekt mit Österreich
25.-29.04.2016 Polnische Gastschüler in der FES-Heide ZESPOL SZKOL w WYSZKOWIE Szkola Podstawowa Nr 5 Gimnazium Nr 1 www.zswyszkow.pl
10.Internationaler HOPE-Kongress in Wien 10.-13.Mai 2016

Bei diesen Aktivitäten kann die Friedrich-Elvers-Schule auf Fremdsprachenkompetenzen im Kollegium zurückgreifen. Es sind kommunikative Fähigkeiten in Englisch, Französisch, Dänisch, Schwedisch, Norwegisch, Spanisch, Russisch und Arabisch vorhanden.

Internet-Links:

www.europarl.be

www.european-agency.org (European agency development special needs education)

www.cedefop.europa.eu

Projekt Create EU" 2009 - 2011

Projekt "Motivate us" 2011 - 2015

Mobility Tool-Webseite

European Commission Authentication Service (ECAS)

Präsentationen im Rahmen von Comenius- und Erasmus-Aktivitäten:

Learning_from_one_another_in_Europe

Inclusive_Education_in_SH_2017

Veröffentlichungen der Friedrich-Elvers-Schule zum Thema:

  • Informationen zur FES den Tellerrand – Inklusion europäisch Denken (für Schulleiter),
    Friedemann Kern, Friedrich-Elvers-Foerderzentrum.Heide@Schule.LandSH.de, Praxismaterial, erschienen 2012 im Raabe-Verlag

  • Inklusion europäisch Denken (für Lehrer), Friedemann Kern, Friedrich-Elvers-Foerderzentrum.Heide@Schule.LandSH.de, Praxismaterial, erschienen 2012 im Raabe-Verlag